Lesedauer
in 2 min wissen Sie mehr

Magazin / Buchclub

Die heimliche Enteignung

Michael Rasch, Michael Ferber

Buchtitel:

Die heimliche Enteignung

Verlag:

FBV

Erscheinungsjahr:

2012



Die Finanz- oder auch Schuldenkrise ist auch nach über 5 Jahren noch omnipräsent. Das Buch „Die heimliche Enteignung“ setzt sich mit den Fragen auseinander, wie genau diese Krise entstanden ist, wer sie verursacht hat, wie man mit seinen Geldanlagen umgehen sollte und wie man sich schützen kann.

Die Ökonomen und Wirtschaftsjournalisten Michael Rasch und Michael Ferber beleuchten detailliert die Finanzkrise von ihren verschiedenen Seiten aus und erklären, welche Rolle die verschiedenen Akteure, wie Staaten und Banken, bei der Verschuldung gespielt haben und auch immer noch spielen.

Des Weiteren werden die möglichen Konsequenzen der Finanzkrise, nämlich die Wahrscheinlichkeit einer Inflation oder Deflation und deren Auswirkungen auf die verschiedenen Geldanlagen, thematisiert und aufgezeigt. Viele anschauliche Grafiken helfen dem Leser dabei, das Geschriebene gut zu verstehen.

Truscon-Finanzcoach Stefan Krohn hat das Buch gelesen und meint: „Dieses Buch gewährt dem Leser einen tiefen Einblick in die Krise und ihre Folgen und eignet sich sehr gut als umfangreiche Wissensgrundlage. Die verschiedenen Statistiken sind sehr informativ und unterstreichen die Aussagen der Autoren. Das Buch liefert darüber hinaus gute Ansätze, wie man sein Vermögen strukturieren könnte.“

 

Zu den Autoren:

Michael Rasch, geboren 1970 in Kassel ist ein studierter Wirtschaftswissenschaftler und geprüfter Qualitätsmanager. Später absolvierte er eine Schule für Wirtschaftsjournalisten. Seit 2006 leitet er das Team „Börsen und Märkte“ bei der NZZ (Neue Züricher Zeitung). Neben einigen Preisen, erreichte er unter anderem 2011 den 1. Platz beim State Street Finanzjournalistenpreis.

Michael Ferber wurde geboren in Kirchheim/Teck. Er machte seinen Master of European Studies am Europakollege Brügge. Er ist Diplom-Kaufmann und besuchte drei Jahre lang die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Seit 2006 arbeitet er als Redakteur bei der NNZ im Bereich der Wirtschaftsredaktion. Er erhielt 2009 den Medienpreis für Finanzjournalisten und 2012 wurde er ausgezeichnet mit dem Deutschen Finanzbuchpreis. (Quelle NZZ)